Blumengeflüster: Jetzt ziehen Pfingstrosen alle Blicke auf sich


pfingstrosen, peonien, blumen
pfingstrosen, peonien, blumen, vintage

Es gibt wohl kaum eine hübschere Möglichkeit, den Frühsommer einzuleiten, als mit einigen wunderschönen Pfingstrosen. Mit ihren farbenfrohen Blüten und ihrem lieblichen Duft versüßen sie uns allen die Wochen im Mai und Juni. Ihren Namen tragen die Pfingstrosen daher nicht zu Unrecht. Tatsächlich liegt ihre Hauptblütezeit fast in jedem Jahr um die Pfingstfeiertage herum. Den Titel 'Rose' erhielten sie aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit ihrer blumigen Freundin, der herkömmlichen Rose.

Die Schönheit der Pfingstrosen bezaubert bereits seit Jahrtausenden

Schon vor 3000 Jahren war die Pfingstrosen in China eine sehr beliebte Pflanze. Es war allerdings nicht nur ihre Schönheit, die begeisterte, sondern auch die Heilkraft der Blume. Sie wurde beispielsweise zur Hemmung von Blutungen eingesetzt. Außerdem galten die Samen und Wurzeln der Pfingstrose als sehr wirksames Mittel gegen Gicht. Die Bedeutsamkeit der Päonien, so der lateinische Name der Pfingstrosen, ist daher auf ihre nachgesagten, heilenden Kräfte zurückzuführen. In China wird sie zudem mit großer Lebenslust und Liebe in Verbindung gebracht. Heute gibt es zwischen 30 und 40 unterschiedliche Pfingstrosenarten auf der Welt. In vielen Ländern wird weiterhin an neuen Züchtungen gearbeitet. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Stauden- und Strauchpfingstrosen. Viele dieser Arten wachsen auch ohne Probleme im heimischen Garten.

Pfingstrosen in der Vase – Pflegetipps für die wunderschöne Pracht

pfingstrosen, blumen, peonien, diy, dekoration

Mit ihrem angenehmen süßen Duft sind Pfingstrosen als saisonales Highlight auch in der Wohnung eine sehr willkommene Dekoration. Leider ist nicht jede Pfingstrosenart, die im Garten wächst, auch für die Vase geeignet. Strauchpfingstrosen würden sehr schnell eingehen, wenn man sie versucht, als Schnittblumen zu verwenden. Für die Vase eignen sich besonders die sogenannten Bauernpfingstrosen, als auch die Züchtungen der Edelpfingstrosen, die durch ihre großen einfachen, schalenförmigen oder auch gefüllten Blüten beeindrucken. Frische Pfingstrosen werden mit verschlossenen Blüten ins Wasser gestellt. Diese weisen oftmals eine klebrige Schicht auf, die die Blüte vor dem Eindringen von Schädlingen schützt. Durch sanftes Wischen mit einem feuchten Tuch wird diese Schicht entfernt. Nach und nach öffnen sich dann die einzelnen Knospen und erstrahlen auf einer Größe von bis zu 10cm Durchmesser.

Pfingstrosen überzeugen vor allem durch ihre Langlebigkeit. In der Vase zeigen sie Durchhaltevermögen. Direkte Sonneneinstrahlung mögen sie aber überhaupt nicht. Damit die Pfingstrosen in ihrer vollen Pracht erblühen, befüllen Sie die saubere Vase idealerweise mit handwarmem Wasser. Die Blätter am Stängel der Blume sollten vorher entfernt werden, denn sie kosten die Blume viel Kraft. Schneiden Sie die Stiele der Päonien vorher etwa drei Zentimeter lang schräg an, bevor sie in die Vase kommen. So wird das Wasser optimal aufgenommen. Um noch etwas länger Freude an den Blumen zu haben, sollte das Wasser circa alle zwei bis drei Tage ausgewechselt werden. Es hilft ebenfalls, die Stiele im gleichen Rhythmus neu anzuschneiden und die Pfingstrosen über Nacht an einen kühleren Standort zu stellen. Pfingstrosen sind dankbar für das regelmäßige und vorsichtige Entfernen von verblühten Blättern. So verwöhnen sie uns lange mit ihren prachtvollen Blüten und süßem Duft.

Deko-Ideen mit der Pfingstrose

Die prächtigen Blüten der Pfingstrose sind eine wahre Augenweide. Noch besser zur Geltung kommen die außergewöhnlichen Blumen, wenn sie in individuellen und dekorativen Gefäßen präsentiert werden. Wie wäre es zum Beispiel, den Pfingstrosen einen edlen Vintage-Look zu geben? Einige Blumen, die in einer alten Milchkanne arrangiert werden, bringen einen Hauch von Nostalgie ins heimische Wohnzimmer. Pfingstrosen machen sich auch besonders schön als Tischdekoration. Mit ein paar anderen Blüten zwischen Kerzen, in Bastkörben oder in kleine Schalen gelegt sind sie frühlingshafte Hingucker auf jedem Tisch. Pfingstrosen machen zudem nicht nur gebunden in einem großen Strauß etwas her, sondern beeindrucken mit ihren großen Blüten auch einzeln in Gläsern.

pfingstrosen, peonien, blumen, vintage, dekoration

Pfingstrosen pflanzen: praktische Tipps für den Garten

Die beste Zeit, um Pfingstrosen im Garten zu pflanzen, ist im Herbst. Dann haben die Pflanzen genügend Zeit, um ihre Blüten auszubilden. Päonien im Garten bevorzugen einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Der Boden muss nicht zusätzlich mit Nährstoffen angereichert werden. In der Regel reichen die in der Erde vorhandenen Mineralien vollkommen aus. Allerdings sollten Sie keine Pfingstrosen an einer Stelle pflanzen, wo bereits zuvor eine andere Vertreterin ihrer Art gewachsen ist. In diesem Fall könnte es nämlich sein, dass der Boden noch von den Wurzeln der Vorgängerin durchwachsen ist. Ein zusätzlicher Tipp: Pfingstrosen mögen es nicht besonders, den Standort zu wechseln. Ihr Platz im Garten sollte also gut ausgewählt werden, damit eine Umsiedlung der sonst so genügsamen Pflanze nicht notwendig ist.

Tolle Tipps für die Pfingstrosen-Pflege im Garten

Im Gegensatz zu anderen Pflanzen gehören Pfingstrosen tatsächlich zu den pflegeleichten Gewächsen. Damit sie noch schönere und kräftigere Blüten austreiben, kann man Pfingstrosen düngen. Das Wachstum von Staudengewächsen wird unterstützt, wenn man sie zweimal im Jahr – einmal vor dem Austreiben der Pflanze und ein zweites Mal direkt nach der Blütezeit – mit einem kaliumbetonten Dünger versorgt. Da einige Pfingstrosen mehrere Meter hoch werden können, kann es notwendig sein, sie zu beschneiden. Die beste Zeit dafür ist im Herbst. Im Fall der Strauchpfingstrosen können die Triebe sogar bis zum Boden hinunter beschnitten werden. Der Pflanze schadet dies nicht.


Bildnachweise:
Pfingstrosen-einzeln-im-Glas: ©istock.com/JessicaRensch
Pfingstrosen-im-vintage-look: ©istock.com/InaSchönrock
Pfingstrosen-im-bastkorb: ©istock.com/Olha_Afanasieva
Strauss-rosa-pfingstrosen: ©istock.com/Manuta