Narzissen Pflegetipps & Wissenwertes für eine leuchtende Frühjahrspracht

Blumen, Blumenversand, Narzissen
Blumen, Blumenversand, Narzissen

Wunderschön leuchtende Narzissen leiten uns jedes Jahr in das langersehnte prächtige Frühjahr! In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte der Pflanze und wie sie bei Dir als Schnittblume mit den richtigen Pflegetipps besonders lange in der Vase strahlt! 

Die Narzissen gehören zur Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Ihre Gattung umfasst 30 bis 40 verschiedene Arten, dessen Züchtung in Europa bereits im 18. Jahrhundert begann. Man unterscheidet beispielsweise zwischen Trompeten-Narzissen, Tazetten oder Alpenveilchen-Narzissen. Ihre Heimat befindet in Südwesteuropa und Nordwestafrika mit einem Verbreitungsschwerpunkt auf der Iberischen Halbinsel. Die wilde Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus) verbreitet sich hingegen über das gesamte Westeuopa. Sie bevorzugt lichte Wälder, natürliche Wiesen und steinige Berghänge. In Deutschland kannst Du sie unter anderem Nationalpark Eifel entdecken.

Die Narzissen sind ausdauernde Pflanzen mit einer Zwiebel als Überdauerungsorgan. Aus dieser Zwiebel treiben im Laufe der Zeit drei bis vier Blätter, ausgewachsen überragen diese sogar meist den Blütenschaft. Je nach Art und Sorte können bis zu 20 Blüten entstehen. Sie werden jeweils von trocknen Hüllblättern ummantelt und geschützt. Eine einzelne Narzissenblüte besteht aus zwei verschiedenen Teilen, der Hauptkrone mit sechs einzelnen Petalen und der Nebenkrone, die schalen-, becher- oder trompetenförmig ausgebildet sein kann. Zudem verströmen die Blüten vieler Arten einen frühlingsfrischen Duft während ihrer Saison von Ende Januar bis Mai aus. Ihr traumhaftes Farbspektrum reicht von Weiß und Gelb bis hinzu Orange.

Blumen, Blumenversand, Narzissen

Pflege im Garten

Im Herbst ist der ideale Zeitpunkt um Deine Narzissenzwiebeln einzupflanzen bzw. einzustecken. Jedes Jahr aufs Neue vermehren sich ihre Brutzwiebeln, sodass nach und nach tolle Bestände entstehen :). Viele Narzissen fordern allerdings auch viele Nährstoffe, am besten düngst Du sie deshalb jedes Jahr etwa Anfang März, wenn langsam die ersten grünen Blättchen aus der Erde auftauchen. Hierbei verteilst Du vorzugsweise etwa eine gute Hand voll Blaudünger oder einen anderen schnelllöslichen Volldünger pro Quadratmeter. Doch Achtung: der Dünger darf nicht in die frischen Blätter fallen, Verbrennung oder Ausbleiben der Blütenpracht wären die Folge.

Qualität der Zwiebel

Um Dir einen möglichst üppiges Narzissen-Blumenmeer zu bescheren, geben wir Dir noch ein paar nützliche Tipps zur Auswahl der Blumenzwiebeln an die Hand: Achte darauf, dass die Zwiebeln schön fest sind und keine weichen oder fauligen Stellen aufweisen. Außerdem darf ihre Oberfläche auf keinen Fall schrumpelig sein. Grundsätzlich gilt, je größer die Zwiebel, desto pompöser wird auch die Blüte. Des Weiteren sollten beim Kauf noch keine Triebe zu erkennen sein. Solltest Du die Zwiebeln bereits vor dem Herbst kaufen und einlagern, achte auf einen kühlen und trockenen Platz.

Wie solltest Du Deine Narzissen in der Vase pflegen?

1. Täglich frisches Wasser

2. Alle 1 bis 2 Tage solltest Du die Stielenden mit einem Messer kürzen

3. Blumennahrung zusätzlich in das Wasser geben

4. An einen kühlen Platz stellen, so bleiben ihre Blüten länger bei voller Pracht  

5. Kombiniere Narzissen nicht mit anderen Schnittblumen in einer Vase, Narzissen sondern ein giftiges Sekret (Alkaloide) ab, dass andere Pflanzen schneller welken lässt

Ob als prächtiger Blütenteppich in Deinem Garten oder als Star in der Vase auf Deinem Küchentisch, die Narzisse zaubert eine leuchtende Frühjahrspracht! Mit unseren wissenswerten Blumenfakten und nützlichen Pflegetipps ist Dir langanhaltende Freude garantiert :) Für mehr Inspiration besuche uns auf unserem >>Pinterest Account<<. Viel Spaß!