Strauchrosen Pflege & Pflanzen - exklusives Gärtnerinterview

Rosen, Pflanzen, Blumenversand

Prächtige Strauchrosen beginnen zu blühen! In diesem Blume Blogpost und exklusivem Gärtnerinterview, erfährst Du alles über nützliche Pflanzen- und Pflegetipps für Deine hübschen Blumen. Die Rose als Königin zählt zu den schönsten Gartenpflanzen überhaupt!

„Urban Roses“ – wie die Rosen zurück in die Städte kommen

Rosen erleben gerade im urbanen Umfeld und in den Städten ein echtes Revival. Sie sind einfach zu pflegen, duften toll, sehen edel aus und aus ihren Rosenblättern kann man, je nach Sorte, tolle Produkte kreieren: Rosenduft-Badezusatz, Rosen-Marmelade, Rosen-Salz und vieles mehr.

Jedoch solltest Du immer darauf achten, dass die Rosen nicht mit Chemikalien, z.B. gegen Blattläuse, behandelt worden sind. In der Stadt sind derartige „Schädlinge“ aber oftmals ohnehin weniger verbreitet, weil es weniger Nutzgärten gibt und somit die Population eingeschränkt ist.

Der Erfolg des eigenen, kleinen Rosengartens in der Stadt hängt entscheidend vom Standort ab. Dieser sollte in jedem Fall sonnig sein. Im Schatten gedeihen nahezu alle Rosensorten nur sehr schlecht.

Die passende Pflege steht dabei in direktem Zusammenhang mit der Wuchsumgebung: Ob in einem kleinen Garten ausgepflanzt, im Kübel auf Balkon oder Terrasse oder in einem so genannten „Planto Cosa™ Jute-Sack“.

Was ist ein „Planto Cosa™ Jute-Sack“?

Bislang mussten Strauch- oder Beetrosen immer in einen großen Kübel oder in den Garten ausgepflanzt werden, damit sie dauerhaft zum Blühen gebracht werden konnten. Im „Planto Cosa™ Jute Sack“ entsteht ein für die Rose optimales Micro-Klima, dass auf die speziellen Bedürfnisse von anspruchsvollen Zuchtrosen ausgerichtet ist. Die Rose kann über mehrere Jahre in diesem Jute-Sack verbleiben und blüht bis zu zweimal pro Sommer. 

Rosen, Pflanzen, Blumenversand

Für Rosen-Neulinge oder alle, die keinen „Grünen Daumen“ haben, ist diese Lösung ideal. Gerade in der Stadt und im urbanen Umfeld, können somit kleine Rosengärten auf kleinstem Raum entstehen.  Egal, ob auf einem kleinen Balkon, im Wintergarten, vor der Haustür oder sogar auf Deiner sonnigen Fensterbank – überall können diese Rosenzüchtungen, in dem speziellen Jute-Sack, herrlich aufblühen und ihren angenehm sommerlichen Duft verbreiten.

Pflege der Rosen im „Planto Cosa™ Jute-Sack“  

Gegossen werden sollte je nach Sonneneinstrahlung ein- bis zweimal pro Woche. Dafür kann die Rose, im Übertopf oder Container, in einen Eimer mit Düngerwasser getaucht werden. Danach kurz das überschüssige Wasser ablaufen lassen und die Rose wieder zurück in den Jute-Sack stellen. Oben wieder verschließen, sodass das perfekte Micro-Klima entstehen kann.

Feuchtigkeit auf den Blättern fördert Pilzinfektionen und ist daher in jedem Fall zu vermeiden. Es reicht sogar schon, wenn häufiger Regen diesen Befall hervorruft. Blätter, die einen weißen, mehligen Belag oder braune bzw. schwarze Flecken aufweisen, am besten sofort abzupfen und in den Müll werfen. Diese Blätter solltest Du nicht kompostieren, da sich die Infektion ansonsten verbreiten kann.

Wie kannst Du Deine Rosen mehrfach zum Blühen bringen?

Der Sommerschnitt ist eine der wichtigsten Arbeiten im Sommer, die man an Rosen vornimmt. Bei einmal blühenden Rosensorten solltest Du das Verblühte nicht unbedingt abschneiden. Dieses setzt nach der Blüte hübsche Hagebutten an. Ist dies nicht gewünscht, kann man das Verblühte natürlich abschneiden. Bei Rosen, die öfter im Jahr blühen, sollte man das Verblühte regelmäßig entfernen. Dazu kannst Du die Rosenschere dort ansetzten, wo die Zweige weniger als fünf Blätter haben. Experten sprechen von fünffach gefiederten Blättern. Einfach gesagt: Alles abschneiden, was weniger als fünf Blätter hat ;)

Wie musst Du Deine Rosen richtig düngen?

Qualitätsrosen enthalten meist ein spezielles Pflanzgranulat, dass einen Spezialdünger enthält. Dieser reicht in der Regel für das erste Jahr. Wer besonders üppige Blüten haben möchte, der kann mit Flüssigdünger einmal die Woche seine Rosen pimpen :) 

Beim Düngen sollte in diesem Fall immer ein spezieller Rosendünger verwendet werden. Dieser enthält eine optimale Nährstoffkombination aus Nitrat, Phosphor, Kalium,  Bor, Kupfer, Mangan (braucht die Rose für die Photosynthese und ist mitbeteiligt an der Bildung der Organzellen), Molybdän, Zink, Eisen und Magnesium (entscheidender Baustein für das Blattgrün und zur Eiweißsynthese).

Wenn Du diese Tipps befolgst, dann ist Dir eine langanhaltende Freude an Strauch- und Beetrosen im Container garantiert.

Rosen, Pflanzen, Blumenversand

Gärtnerinterview - Rosenpark Dräger

Der Rosenpark Dräger zeichnet sich als hervorragender Rosenexperte aus und ist unser zuverlässiger Rosenlieferant. Erfahre in diesem exklusiven Interview mit dem Rosenpark Dräger interessante Aspekte zum Rosenbau und schau' hinter die Kulissen:

In welcher Region bauen Sie Ihre Blumen an?

Wir produzieren unsere Rosenpflanzen traditionell im ältesten Rosendorf Deutschlands mit hervorragenden Böden und sehr guter Qualität.

Welche Blumensorten bauen Sie an?

Wir haben ein Rosensortiment von über 650 Sorten robuster Gartenrosen: David Austin Rosen, Stammrosen - die besten Sorten aller europäischen Züchter.

Wie viel Zeit benötigen diese um zur vollen Pracht zu reifen?

2 Jahre lang werden die Rosen auf unseren Feldern gehegt und gepflegt um dann im Herbst die Pflanzen zu ernten. Danach bringen wir sie in Töpfe, sodass sie ab April/ Mai blühend im Topf begeistern können.

In welchen Mengen produzieren Sie?

Wir produzieren jährlich 250.000 Rosen und 60.000 Stammrosen.

Welche Anbaumethoden nutzen Sie?

Wir produzieren die Rosen auf den guten Böden der Wetterau mit Veredelung und topfen sie dann um und stellen sie anschließend in unseren Gewächshäusern und Stellflächen aus.

Welchen Dünger benötigen Ihre Blumen?

Die Rosen im Topf sind mit einem Langzeitdünger versorgt, den man im Folgejahr noch einmal aufbringen sollte. Ansonsten empfehlen wir die Rosen regelmäßig alle 10-14 Tage flüssig zu düngen, entweder mit einem speziellen Rosendünger oder einem anderen Flüssigdünger.

Rosen, Pflanzen, Blumenversand

Inwiefern führen Sie eine Qualitätskontrolle durch?

Die Pflanzen sollten einen Schutz um den Topf haben, damit die Erde nicht rausfällt.

Warum bauen Sie gerade diese Sorte Blumen an?

Rosen aus unserer Region haben sich seit 150 Jahren bewährt, weil sie in anderen Regionen weiter gut gedeihen und lange haltbar sind. Das Rosendorf Steinfurth ist bekannt für den Rosenanbau und steht für Qualität. Wir lieben diese Tradition!

Können Sie besondere Zertifizierungen aufweisen?

Wir können die GAP Zertifizierung aufweisen (privates, weltweit angewendetes Qualitätssicherungs- und Zertifizierungs­system für die Landwirtschaft).

Von welchen interessanten Erlebnissen oder Berufserfahrungen in Ihrer Pflanzen-Karriere mögen Sie uns berichten?

Rosen machen Freude und genau diese Begeisterung bei unseren Kunden hervorzurufen ist eine erfüllende Arbeit!


Das war unser exklusives Gärtnerinterview zum Thema Strauchrosen & Pflanzen, wir hoffen es hat Dir gefallen und freuen uns tolle Bilder aus Deinem Garten :) #blume2000de