Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

Pflegetipps

Die Nordmann-Tanne, der beliebteste Weihnachtsbaum – Ursprung, Tipps & Tricks

Die Nordmann-Tanne ist seit unzähligen Jahren nicht ohne Grund der beliebteste Weihnachtsbaum in den deutschen Wohnzimmern. Erfahre in diesem Blume Blogpost alles über ihren Ursprung, sowie spannende Tipps und Tricks.

Die Nordmann-Tanne, der beliebteste Weihnachtsbaum

Dürfen wir vorstellen? Nor(d)mann: Heute möchte ich einmal die Gelegenheit nutzen, um mich bei Dir vorzustellen. Mein Ursprung ist im Kaukasus, daher könntest Du mich auch unter dem Namen Kaukasische Tanne kennen. Hier wurde ich im Jahr 1836 von dem finnischen Botaniker Alexander von Nordmann entdeckt. Durch ihn habe ich dann auch meinen Namen bekommen. Die Botaniker nennen mich Abies nordmanniana. Ich zähle zu der Gattung der Kieferngewächse, botanisch genannt Pinacaea. Am besten wachse ich auf tiefen Lehmböden, da ich sehr lange Wurzeln habe und es relativ kalt mag. In der freien Natur kann ich bis zu 60 Meter hoch und 500 Jahre alt werden. Mein Stamm kann einen Durchmesser von bis zu 2 Metern erreichen.

Meine ersten Lebensjahre verbringe ich gemeinsam mit meinen Familienmitgliedern in der Baumschule. Hier wachsen wir viele Jahre zusammen auf, bis die ersten von uns groß genug sind, um von zu Hause auszuziehen und sich ein neues Zuhause zu suchen. Manche von uns warten sogar bis sie schon 10 Jahre und älter sind. Dann benötigen sie aber auch ein Zuhause, wo mehr Platz ist, denn sie sind dann bereits bis zu 2,00 Meter hoch.

Durch meinen mächtigen, pyramidenförmigen Wuchs mit geradem Stamm sehe ich besonders schön und dekorativ aus, findest Du nicht auch? Und das sogar das ganze Jahr über, denn ich bin immergrün und winterhart!

Was mich besonders gut als Mitbewohner während der Weihnachtszeit auszeichnet? Das ist leicht zu beantworten, denn ich habe viele Vorzüge ;-) Angefangen bei meinen Nadeln. Sie pieken nicht, sondern sind ganz weich. Darum gelte ich auch als besonders kinderfreundlich. Da wir Weihnachtsbäume ja gerne sehr üppig geschmückt werden, ist die Stärke meiner Nadeln ein weiterer Pluspunkt. Mir macht der viele Schmuck nicht zu schaffen. Meine Nadeln halte ich selbst im Baumständer über mehrere Wochen fest. Außerdem sind meine Knospen harzfrei, daher gibt es bei Schmücken keine klebrigen Finger und ich mache so gut wie keinen Dreck. Nicht zu vergessen ist mein Duft. Er verleiht Deinem Zuhause ein gemütliches, weihnachtliches Ambiente über die gesamten Feiertage.

Geschmückter Weihnachtsbaum mit roten Kugeln Geschmückter Weihnachtsbaum mit roten Kugeln

Damit Du besonders lange Freude mit mir hast, gebe ich Dir noch ein paar nützliche Tipps: Am besten lass‘ mich erst kurz vor Heiligabend in Dein Zuhause, da ich mich in der Kälte sehr wohlfühle. In Deinem Wohnzimmer angekommen, fühle ich mich in einem Baumständer der mit Wasser befüllt werden kann am wohlsten und behalte lange Zeit meine grünes Nadelkleid. Hier kann man als Faustregel sagen 1L Wasser alle 3 Tage auffüllen, damit ich immer ausreichen zu trinken habe.

Stelle mich bitte nicht direkt neben eine Heizung oder einen Ofen, diese Wärme bekommt mir leider überhaupt nicht und ich trockne schnell aus. Auch mit Zugluft tue ich mich etwas schwer.

Noch ein kleiner Extra-Tipp: Wenn Du meine Nadeln ab und zu mit etwas Wasser besprühst, trägt auch dies zu einem längeren frischen Grün bei!


Soo los geht’s zum Tannenbaum Schmücken! Mit dem tollen Wissen über den beliebtesten Weihnachtsbaum – zum Ursprung, Tipps und Tricks der Nordmann-Tanne - macht das Weihnachtsfest erst so richtig Spaß! MERRY CHRISTMAS!