Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Bougainvillea (Drillingsblume)

Die Gattung Bougainvillea gehört zur Familie der Wunderblumengewächse (Nyctaginaceae). Je nach Klassifizierung gibt es zwischen 10 und 18 Arten, die alle in Südamerika heimisch sind. Die Arten erreichen unterschiedliche Wuchshöhen zwischen etwa 1,5 m und 5 m. Beliebt ist die Bougainvillea vor allem wegen ihrer Farbenpracht: Zwar sind die eigentlichen Blüten klein und weiß, sie werden jedoch umschlossen von farbenfrohen Hochblättern. Das Farbspektrum reicht von Weiß über Gelb und Orange bis hin zu Rot-, Violett- und sogar Blautönen. Die eigentlichen Blüten blühen zwischen Juli und September.

Die Pflege der Bougainvillea

Wegen ihrer leuchtenden Farben wird die Bougainvillea gern ins Zimmer gestellt, um dort mit ihrer Farbenpracht zu erfreuen. Als reine Zimmerpflanze fühlt sie sich jedoch nicht wohl. Zumindest in den Frühlings- und Sommermonaten gehört die Bougainvillea nach draußen auf den Balkon, auf die Terrasse oder in den Garten. Denn sie benötigt viel Licht und nach Möglichkeit direkte Sonneneinstrahlung, die sie im Zimmer kaum bekommt.

Gießen Sie die Bougainvillea so, dass der Topfballen immer leicht feucht bleibt. Vermeiden Sie dabei allerdings Staunässe, da sonst die Wurzeln faulen können. Im Winter braucht die Bougainvillea einen kühlen Standort, zum Beispiel in einem Kellerraum mit Fenster. Nun sollten Sie auch die Wasserzufuhr verringern: Gießen Sie nur so viel, dass die Erde nie gänzlich austrocknet. Vorsicht: Frost verträgt die Bougainvillea nicht!

Name und Bedeutung der Bougainvillea

Ihren ungewöhnlichen Namen hat die Bougainvillea ihrem Entdecker zu verdanken: dem Seefahrer Louis Antoine de Bougainville, der sie im 18. Jahrhundert entdeckte. Die Bougainvillea wird auch „Drillingsblume“ genannt. Dieser Name ist darauf zurückzuführen, dass jeweils drei Blüten zusammenstehen, die von den farbigen Hochblättern umschlossen werden. Eine feste Bedeutung in der Blumensprache hat die Pflanze, die übrigens eine Kletterpflanze ist, nicht. Da sie sehr farbenprächtig blüht, kann jedoch die jeweilige Farbe auf die gewünschte Bedeutung hindeuten.


Steckbrief

Herkunft: Südamerika
Familie: Wunderblumengewächse
Farbe: Weiß, Gelb, Orange, Rot, Violett, Blau
Blütezeit: Juli bis September
Standort: Warm, hell und sonnig
Symbolik: Wärme