Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Elefantenfuß (Beaucarnea)

Der Elefantenfuß gehört zur Gattung Beaucarnea und damit zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Die Zuordnung der Arten ist bis heute umstritten, sodass je nach Interpretation unterschiedlich viele Arten – etwa 9 – zur Gattung Beaucarnea gehören. Verbreitet sind diese Arten in Mexiko, Teilen Zentralamerikas und im Süden der USA. Die beliebte Art Elefantenfuß wird wildwachsend bis zu 9 Meter hoch. Als Topfpflanze bleibt sie jedoch deutlich kleiner, wächst sehr langsam und erreicht nach mehreren Jahren eine Höhe von 1,5 Metern. Als Zimmerpflanze blüht der Elefantenfuß nur selten. Wenn die Blüten sich zeigen, blühen sie weiß in der Zeit von August bis September.

Den Elefantenfuß richtig pflegen

Als Zimmerpflanze benötigt der Elefantenfuß einen hellen bis sehr hellen, auf jeden Fall sonnigen Standort. Direkte Sonne kann der Elefantenfuß vertragen, wenn er langsam daran gewöhnt wird. Im Sommer kann und sollte er ins Freie gestellt werden – auf die Terrasse oder auf den Balkon. Am besten gedeiht er auf lockerer, durchlässiger Erde.

Besonders anspruchsvoll ist der Elefantenfuß nicht, was ihn zu einer beliebten Zimmerpflanze macht. Er braucht nur wenig Wasser und sollte erst dann wieder gegossen werden, wenn die oberste Substratschicht völlig trocken ist. Im Winter möchte der Elefantenfuß bei niedrigeren (aber frostfreien!) Temperaturen überwintern. Allerdings sollte der Standort trotzdem hell sein. Viel Wasser benötigt der Elefantenfuß im Winter nicht. Gießen Sie ihn dann also äußerst sparsam.

Ein Baum, viele Namen

Der Elefantenfuß hat seinen Namen seinem offensichtlichen Äußeren zu verdanken: In Bodennähe ist der Stamm beinahe kugelförmig geformt und erinnert mit seiner rauen Oberflächenstruktur tatsächlich an den Fuß eines Elefanten. Auch der Name „Flaschenbaum“ lässt sich mit seiner Erscheinung erklären. Außerdem wird der Elefantenfuß auch „Wasserpalme“ genannt, denn in seiner trockenen Heimat überlebt der Elefantenfuß ohne regelmäßige Wässerung, da er sowohl Wasser als auch Nährstofe speichert. Den botanischen Namen „Beaucarnea recurvata“ trägt der Elefantenbaum übrigens dank des pflanzeninteressierten Belgiers Jean-Baptiste Beaucarne, dem es als Erstem gelang, einen Elefantenbaum zum Blühen zu bringen.


Steckbrief

Herkunft: Mexiko, Zentralamerika, Süden der USA
Familie: Spargelgewächse
Farbe: Weiß
Blütezeit: August bis September
Standort: Hell und sonnig
Symbolik: Stärke und Durchhaltevermögen