Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Euphorbia

Die Euphorbia ist hauptsächlich unter dem Namen Wolfsmilch bekannt und gehört mit zur Familie der Wolfsmilchgewächse. Weltweit gehören ca. 2000 verschiedene Arten zur Gattung der Euphorbia. Den deutschen Namen Wolfsmilch verdankt die Pflanze ihrem giftigen Milchsaft, den viele ihrer Arten enthalten. Die Euphorbia begeistert uns mit einer beeindruckenden Vielfalt: Von krautigen Pflanzen über hölzerne Sträucher bis hin zu Bäumen bieten sie ein weites Artenspektrum. Genau diese Vielfalt ist es, die die Wolfsmilch bei vielen Gärtnern so beliebt macht.

Die bekannteste Pflanzenart der Gattung der Wolfsmilchgewächse ist der beliebte Weihnachtsstern, der uns nicht nur im Winter sondern auch im Sommer mit seinen wunderschönen roten Blättern verzaubert.

Die meisten Euphorbia-Arten stammen aus der tropischen oder subtropischen Regionen und werden hierzulande meist nur als Zimmerpflanze kultiviert. Doch mittlerweile werden einige Arten sogar als Kübelpflanze in der sommerlichen Freilandsaison immer beliebter.

Euphorbia richtig pflegen

Bei dem Großteil der Euphorbien handelt es sich um sukkulente Pflanzen, die einen hellen, sonnigen Standort bevorzugen und mit sehr wenig Bewässerung auskommen. Achten Sie also unbedingt darauf die Pflanzen nur sehr dosiert mit Wasser zu versorgen.

Um Ihre Euphorbia bestmöglich über den Winter zu bekommen sollte ihr Standort unbedingt frostfrei sein. Die Umgebungstemperatur kann im Vergleich zum Sommer natürlich ein wenig abfallen, sollte aber nicht unter 15 °C sinken. Ebenso sollten Sie die Bewässerung der Euphorbien noch weiter herunterschrauben, denn der Winter ist für die Pflanzen eine Ruhephase, in der sie besonders trocken gehalten werden sollten.

Weitere Tipps zum perfekten Standort verschiedener Euphorbienarten

Ebenso wie bei der Pflege kommt aus auch bei der Wahl des richtigen Standortes ganz auf die Art der Euphorbia an.

Bei wetterempfindlichen Arten wie z.B. der Euphorbia characias ssp. wiulfenii (Mittelmeer-Wolfsmilch) ist es ratsam, sie bereits sehr früh einzupflanzen, damit sich die Wurzeln gut bis zum Winter ausbilden können. Der ideale Standort ist für diese Art direkt an einer Hauswand, sodass sie möglichst geschützt ist. Die für Steingärten geeignete Walzen-Wolfsmilch ist relativ unkompliziert und kann einfach im Halbschatten und auf steindurchsetzten Böden gepflanzt werden. Die beiden heimischen Wolfsmilcharten, Euphorbia cyparissias (Zypressen-Wolfsmilch) und Eurphorbia seguieriana ssp. Niciciana (Steppen-Wolfsmilch) mögen es hingegen gerne sonnig und trocken. Viele Arten der Euphorbia können auch hervorragend als sogenannte Bodendecker genutzt werden. Hierzu eignen sich beispielsweise die Balkan-Wolfsmilch oder die Purpur-Zypressen-Wolfsmilch. Diese beiden Sorten sind sehr robust und anspruchslos, neigen allerdings dazu zu überwuchern und sollten regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Wichtiger Hinweis: Da der Milchsaft der Euphorbia teilweise giftig und sogar ätzend sein kann, sollten sie die Pflanze nicht in Nähe von Kindern und Haustieren stellen. Ebenso ist es zu empfehlen bei Arbeiten an der Pflanze Handschuhe zu tragen, um mögliche Hautreizungen zu vermeiden.


Steckbrief

Herkunft: Madagaskar, Mitteleuropa, Asien
Familie: Wolfsmilchgewächse
Farbe: Gelb
Blütezeit: Ganzjährig
Lage: Sonnig