Leider haben Färberdisteln derzeit keine Saison.



Damit du die nächste Saison deiner Lieblingsblume auf keinen Fall verpasst, melde dich jetzt für unseren Newsletter an:

Weitere Themen & Anlässe

Färberdistel

Die Färberdistel gehört zur Familie der Korbblütler und ist eine echte Wunderpflanze.

Bereits im alten Ägypten wurde sie zum Einfärben von Stoffen verwendet und wird dies auch heute noch. Doch mittlerweile wird die Färberdistel vor allem als Ölpflanze verwendet. Die besonders schnell wachsende Pflanze besitzt sehr ölhaltige Samen, aus denen sich ein mildes Öl gewinnen lässt, das sich sowohl für die warme, als auch für die kalte Küche eignet. Das Öl der Färberdistel ist besonders reich an Linolsäuren und Vitamin E, was es so beliebt macht. Ebenso ist es möglich die Blüten der Färberdistel zu trocknen. Diese nennt man auch Wilder Safran oder Distelsafran und werden hauptsächlich in China für Teeaufgüsse verwendet.

Neben ihren vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten bietet die Färberdistel ein einzigartiges Erscheinungsbild. Ihre Blüten erstrahlen in einem prächtigen Orange, welches im Garten alle Blicke auf sich zieht. Doch nicht nur im Garten, auch im Blumenstrauß macht die Färberdistel besonders in Kombination mit Blüten in zartem Pastell eine gute Figur.

Optimale Pflege der Färberdistel

Die Blütezeit der beeindruckenden Färberdistel ist von Juni bis Juli. Während dieser Zeit zeigt sie das kräftige Orange ihrer Blüten in voller Pracht. Achte zu dieser Zeit besonders darauf die Pflanze ausreichend mit Wasser zu versorgen. Gieße die Färberdistel am besten direkt an der Wurzel und nicht über ihre Blüte hinweg.

Damit sie sich besonders wohl fühlt und zu ihrer vollen Größe heranwachsen kann, ist es wichtig, dass sie einen sonnigen Standort erhält. Nur mit ausreichend Sonne kann die Pflanze eine beachtliche Höhe von 60 - 130 cm erreichen und ihre prächtigen Blüten entwickeln. Zusätzlich bevorzugt die Färberdistel einen nährstoffreichen und durchlässigen Boden.

Befindet sich eine Färberdistel in deinem Blumenstrauß, so ist die Pflege relativ leicht. Achte nur darauf die Färberdistel regelmäßig anzuschneiden, die Vase ordentlich auszuspülen und mit neuem klarem Wasser aufzufüllen. Dies solltest du ca. alle 2-3 Tage tun.

Anpflanzen der Färberdisteln

Damit die Färberdistel gut gedeiht und du möglichst viele Blüten genießen kannst, ist es wichtig, dass du die Samen in lehmig-sandiger Erde aussäst. Dies tust du am besten, sobald der Frost vorbei ist und langsam der Frühling Einzug hält. Die Saattiefe sollte max. 2 bis 3 cm betragen und der Abstand zwischen den Samen ca. 20 cm. Achte darauf, dass sich keine Staunässe bilden kann. Kleiner Tipp: In das Pflanzloch ein paar Kieselsteine setzen. Einmal eingepflanzt, ist die Färberdistel dann leicht zufriedenzustellen. Es braucht nur etwas Geduld, denn die Keimdauer beträgt 2-3 Wochen. Um die Färberdistel optimal mit Nährstoffen zu versorgen reicht es, wenn du beim Einpflanzen Kompost mit in den Boden einarbeitest.


Steckbrief

Herkunft: Naher Osten und Mitteleuropa
Familie: Korbblütler
Farbe: Gelb-Orange
Blütezeit: Hierzulande Juni bis Juli
Lage: Sonnig
Symbolik: Abendröte, Feuer