Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Guernseylilie

Die Gattung Guernseylilie (Neride) ist eine Gattung innerhalb der Amaryllisgewächse. Die etwa 25 Arten sind in Südafrika heimisch und erreichen eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm. Sie sind beliebt für ihre grazilen, anmutigen Blüten und blühen in Weiß und Rosa bis hin zu tiefem Rot. Ihre späte Blütezeit im September und bis in den Oktober hinein macht sie zu einer gern gesehenen Zierpflanze in Gärten. Aber auch als Schnittblume hat die Guernseylilie einen festen Platz in Sträußen oder als Dekoration.

Guernseylilie: Standort und Pflege

Die Guernseylilie ist bedingt winterhart, das heißt, sie benötigt im Winter einen besonderen Schutz. So können Sie den Boden um die Pflanze herum beispielsweise mit Laub abdecken, um sie vor Frost zu schützen. Die Guernseylilie profitiert aber das ganze Jahr über von einem geschützten Standort, etwa an einer Mauer oder neben Gehölzen. Außerdem benötigt sie viel Sonne, dafür weder Wasser noch Dünger. Erst während der Blütenbildung darf gegossen und mäßig gedüngt werden. Dabei sollte die Erde stets feucht, aber niemals nass sein.

Weder eine Lilie noch von Guernsey

Der Name der Guernseylilie erzählt nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich stammt die Pflanze nicht von der britischen Kanalinsel Guernsey. Vielmehr wurde sie hier im 17. Jahrhundert angebaut und dann intensiv als Schnittblume exportiert. Auch eine Lilie ist die Guernseylilie nicht – aber ihre geschwungenen, zart geformten Blüten erinnern daran, und diese Tatsache hat ihr den Namen eingebracht. Mit lateinischem Namen heißt die Guernseylilie „Nerine“. Die Sorte, die auf der Insel Guernsey angebaut wurde, ist als „Nerine sarniensis“ bekannt, wobei „Sarnia“ zur Zeit des Römischen Reiches der Name der Insel Guernsey war.

Die Guernseylilie als Schnittblume

Als Schnittblume ist die Guernseylilie pflegeleicht und gut haltbar. Schneiden Sie den Stil schräg an und wechseln Sie alle zwei Tage das Wasser – mehr Pflege benötigt die Schnittblume nicht. Eine besondere Bedeutung in der Blumensprache trägt sie nicht, wegen ihrer Ähnlichkeit zur Lilie liegen jedoch Deutungen wie Schönheit, Zuneigung und Hochachtung nahe.


Steckbrief

Herkunft: Südafrika
Familie: Amaryllisgewächse
Farbe: Amaryllisgewächse
Blütezeit: Spätsommer bis Herbst
Standort: Sonnig, geschützt
Symbolik: Schönheit, Zuneigung, Achtung