Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.


Weitere Themen & Anlässe

Hyazinthen kaufen und den Frühling einfangen

Stolz und erhaben ragen sie auf und wirken dabei filigran und königlich zugleich: Hyazinthen bezaubern mit ihrem intensiven Duft ebenso wie mit ihren zarten Farben. Die blauen und lilafarbenen Hyazinthen gehören zu den bekanntesten Frühlingsblumen und sind das Zeichen der Natur, dass der kalte Winter zu Ende geht. Dieses Wiedererwachen der Natur entspricht gleichzeitig der stärksten Symbolkraft der Hyazinthe. Indem Sie Hyazinthen kaufen, schenken Sie Hoffnung: Die Welt erwacht wieder zum Leben.

Wie die Hyazinthe ihren Namen bekam

Mit Tod und Leben hängt auch die Mythologie des Namens „Hyazinthe“ zusammen. Der Spartaner Hyakinthos war nämlich, der Legende nach, ein Geliebter des Sonnengottes Apollon. Doch der Gott des Westwindes, Zephyros, neidete den beiden ihr Liebesglück. Eines Tages, als Apollon beim Diskuswerfen war, lenkte Zephyros den Wind so, dass der Diskus Hyakinthos traf – und tödlich verletzte. Vor Trauer ließ Apollon aus den Blutstropfen des Hyakinthos wunderschöne Blumen wachsen. Ovid schreibt in seinem Werk „Metamorphosen“:

„Sooft der Lenz den Winter verjagt
und auf die regenbringenden Fische
im Tierkreis der Widder folgt,
so oft entstehst du aufs Neue
und blühst auf grünendem Rasen.“

In Gestalt der Hyazinthen fand Hyakinthos so seine Unsterblichkeit, und diese Hoffnung bringen wir heute zum Ausdruck, wenn wir Hyazinthen kaufen und verschenken. Eine ganz ähnliche Entstehungsgeschichte haben übrigens auch die Anemone und die Amaryllis.

Die Bedeutung, wenn Sie Hyazinthen kaufen

Von dieser Symbolik abgesehen stehen Hyazinthen auch für Liebe und für Treue. Da sie bereits zu Beginn des Jahres als Frühblüher zu blühen beginnen, erinnern sie außerdem an das Neuerwachen des Lebens. Wenn Sie allerdings Hyazinthen kaufen, um sie an eine unglückliche Liebe zu verschenken, dann kann das auch bedeuten: „Deine Kälte schmerzt mich sehr.“

Wissenswertes und Kurioses über die Hyazinthe

Die Hyazinthe stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und war schon im Alten Rom und Griechenland bekannt. Nach Europa kam sie im 16. Jahrhundert, wo sie zwei Jahrhunderte lang eine wahre Hyazinthen-Hysterie auslöste. Die Zwiebeln der Hyazinthe galten als exklusiv und waren dementsprechend so teuer, dass nur die Reichsten sie sich leisten konnten. Die Hyazinthe ist sowohl für Menschen als auch für Haustiere giftig – das sollten Sie bedenken, wenn Sie Hyazinthen kaufen. Wie viele giftige Pflanzen wurde sie dennoch über die Jahrhunderte als Heilpflanze eingesetzt – von diesem Experiment möchten wir Ihnen allerdings abraten!