Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Montbretien (Crocosmia)

Montbretien gehören zu den Schwertliliengewächsen. Die Gattung umfasst je nach Gattungskonzept 7 bis 12 Arten. Montbretien sind in Südafrika und auf Madagaskar heimisch. Sie blühen von Juli bis September und erreichen je nach Art eine Höhe von 60 bis 120 cm. Die schwertförmigen Blüten sind in zweireihigen Ähren angeordnet und leuchten in kraftvollen Farben, weshalb Montbretien besonders als Schnittblumen oder als Zierpflanzen für Gärten und Parks beliebt sind. Um diese Blütenpracht zeigen zu können, benötigen Montbretien jedoch eine besondere Pflege.

Warum blühen die Montbretien nicht?

Wenn Montbretien auch zur Blütezeit ab Juli nicht blühen, ist wahrscheinlich der Standort daran schuld. Da die Montbretien in Afrika beheimatet sind, brauchen sie viel Wärme und Sonne – die heiße Mittagssonne vertragen sie allerdings nicht. Wichtig ist außerdem, dass der Boden sehr durchlässig ist, sodass das Wasser gut abfließen kann. Besonders im Winter werden sonst die Wurzeln faulig. Schützen Sie Ihre Montbretien im Winter, indem Sie sie mit Laub und Tannenzweigen vor niedrigen Bodentemperaturen bewahren. Blühen die Montbretien trotzdem nicht? Dann üben Sie sich in Geduld: Die Pflanzen brauchen ein paar Jahre, bis sie sich an den Boden gewöhnt haben. Erst nach einigen Jahren zeigen sie ihre ganze orangegelbe oder feuerrote Pracht.

Was bedeuten Montbretien?

Montbretien halten sich sehr gut in der Vase und sind wunderschöne Schnittblumen. Sie eignen sich als Dekoration ebenso gut wie als Geschenk. Ihr botanischer Name „Crocosmia“ stammt übrigens aus dem Griechischen und setzt sich aus den Wörtern für „Safran“ und „Duft“ zusammen. Tatsächlich geben die Montbretien einen feinen Safranduft ab, wenn man die Blätter zwischen den Fingern zerreibt.

Eine feste Bedeutung in der Blumensprache haben Montbretien nicht, aber da sie den Lilien ähneln, lassen sich hier ähnliche Bedeutungen vermuten: Mit ihren schön geschwungenen Blättern können sie für Anmut, Weiblichkeit und Liebe stehen. Die kraftvollen Farbtöne deuten dabei jedoch – anders als bei Lilien – weniger auf Reinheit und mehr in Richtung Erotik. Montbretien haben auch etwas Königliches. Wertschätzung und Respekt gehören damit auch zum Bedeutungsspektrum. Auf jeden Fall sind Montbretien in einem Blumenstrauß ein echter Hingucker!


Steckbrief

Herkunft: Südafrika, Madagaskar
Familie: Schwertliliengewächse
Farbe: Gelb, Orange, Rot
Blütezeit: Juli bis September
Standort: Warm und sonnig
Symbolik: Anmut, Liebe