Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

Traubenhyazinthe (Muscari)

Die Traubenhyazinthe bildet eine eigene Gattung in der Familie der Spargelgewächse. Die Gattung umfasst rund 50 Arten, die in Europa, aber auch in Südwestasien und in Nordafrika heimisch sind. Die meisten Traubenhyazinthen blühen in Blautönen, aber auch Varianten in Weiß oder Gelb sind möglich. Sie erreichen eine ungefähre Wuchshöhe von 15 bis 25 cm und blühen hauptsächlich von März bis Mai.

Wo wächst die Traubenhyazinthe?

Die in Deutschland am häufigsten vorkommende Art ist die Weinbergs-Traubenhyazinthe. Wie ihr Name schon verrät, wächst sie auf Weinbergen, aber auch in anderen felsigen Regionen sowie auf Wiesen und in Wäldern. Als Zierpflanze im Garten sind mehrere Arten der Traubenhyazinthe geeignet. Sie gedeihen am besten auf lockerem, durchlässigem Boden und an einem warmen, sonnigen Standort. Die Erde sollte nicht zu feucht sein. Die Traubenhyazinthe vermehrt sich selbst und breitet sich zuverlässig aus, sodass sie kaum besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Sie ist also als Gartenpflanze ausgesprochen pflegeleicht.

Schöne Züchtungen mit klangvollen Namen

Weil die Traubenhyazinthe mit ihren üppigen Blüten einfach zauberhaft aussieht, ist sie als gartenfreundliche Zierpflanze gezüchtet worden. Diese Züchtungen laden schon mit ihren inspirierenden Namen zum Bewundern ein und wecken Bilder von wunderschön bepflanzten Ziergärten. Hier nur eine kleine Auswahl der wohlklingenden (und wie bei vielen Züchtungen englischen) Namen:

  • Blue Spike
  • Christmas Pearl
  • Côte d'Azur
  • Peppermint
  • Purple Forms
  • Superstar
  • Dark Eyes
  • Golden Fragrance
  • Sky Blue
  • White Beauty

Namen und Bedeutung der Traubenhyazinthe

Die Traubenhyazinthe ist auch unter dem Namen „Perlhyazinthe“ bekannt, andere regionale Namen sind „Bauernbübchen“ oder „Bergmännchen“. Der botanische Name der Gattung, Muscari, kommt von dem lateinischen Wort „muscus“, das „Moschus“ bedeutet. Vermutlich zielt es auf den teilweise etwas scharfen Geruch der Traubenhyazinthe ab. In der Blumensprache trägt die Traubenhyazinthe keine Bedeutung an sich. In Anlehnung an die Hyazinthen kann sie aber für aufrichtige Zuneigung, insbesondere in der Liebe, stehen. Ihre meist blaue Farbe bedeutet in der Blumensprache „Treue“ oder „Sehnsucht“. Aus diesen Kombinationen ergibt sich, dass die Traubenhyazinthe eine sehr schöne Wahl für einen Strauß für einen geliebten Menschen ist.


Steckbrief

Herkunft: Europa, Nordafrika, Südwestasien
Familie: Spargelgewächse
Farbe: Meist Blau, aber auch Weiß, selten Gelb
Blütezeit: März bis Mai
Standort: Warm und sonnig
Symbolik: Frieden, Zuneigung, Schönheit