Das kleine Einmaleins der Beet- und Balkonpflanzen

Gartenbesitzer machen von Beetpflanzen Gebrauch, um Beete mit Leben zu füllen. Dasselbe funktioniert mit Pflanzen für den Balkon. Ohne grüne Blickfänge wäre der eigene Balkon nämlich nur halb so schön. Zum Glück kannst du tolle Balkonpflanzen kaufen, die als natürlicher Schmuck für Balkonien dienen. Doch welche Gewächse eignen sich am besten für den Balkon oder das Beet? Gibt es pflegeleichte oder mehrjährige Balkonpflanzen? Auf all diese Fragen gibt es eine schlaue und vor allem hilfreiche Antwort.

Welche Pflanzen eignen sich am besten für den heimischen Balkon?

Diese Pflanzenarten sind als grüne Zierde für den Balkon perfekt geeignet:

  • Zypressen
  • Lavendel
  • Buchsbaum
  • Efeu
  • Dahlien
  • Sonnenblumen
Darüber hinaus lassen sich freie Flächen auf dem Balkon mit zeitlosen Lieblingen wie Fuchsien, Glockenblumen, Salbei oder anderen Kräutern dekorieren.

Welche Pflanzen verpassen Beeten frische Farbe?

Beetpflanzen sind das Gegenstück zu Balkongewächsen. Ihr Name ist ein gar nicht so versteckter Hinweis auf ihren bevorzugten Lebensraum - die Gartenbeete.

Pflanzenarten wie Kletterrosen, Disteln, Königskerzen oder Flieder lieben die dunkle Erde von Beeten. Sie werden in die Erde eingepflanzt und anschließend mit Wasser oder Dünger versorgt. Bei fachgerechter Pflege ist eine Lebensdauer von mehreren Monaten keine Ausnahme. Eine regelmäßige Kontrolle der Beetpflanzen trägt dazu bei, dass Pflanzenkrankheiten oder trockene Wurzeln rechtzeitig erkannt werden. Oft wirkt etwas mehr Gießwasser oder das Zurückschneiden von Trieben wahre Wunder.

Welche Balkonpflanzen sind winterhart?

Widerstandsfähigkeit gegen winterliche Temperaturen und eine schöne Blüte müssen sich nicht ausschließen. Diese hartgesottenen Pflanzen sind nicht nur ein Fest für das Auge, sondern halten auch bei anhaltendem Frost eine ganze Menge aus:

  • Irischer Efeu
  • Scheinbeere
  • Scheinkamille
  • Schneeheide
  • Kräuter wie Minze oder Thymian

Welche Balkonpflanzen sind pflegeleicht oder mehrjährig?

Für die Pflege von Pflanzen auf dem Balkon ist nicht immer genug Zeit oder Expertise vorhanden. Pflegeleichte Sorten schaffen Abhilfe. Zu dieser Gruppe gehören beispielsweise Erdbeeren, Rosmarin, Petunien oder pralle Tomaten. Sie fühlen sich an sonnigen Standorten am wohlsten und kommen mit geringen Mengen an Wasser oder Dünger aus.

Mehrjährige Pflanzen sorgen für eine willkommene Arbeitserleichterung. Sie werden nicht in regelmäßigen Abständen umgetopft, sondern verweilen über mehrere Monate oder Jahre in ihren Kästen. Zu den mehrjährigen Arten zählen die Zwerg-Bergkiefer, das violette Purpurglöckchen oder die fädige Palmlilie.

Wann kauft man am besten Balkon- oder Beetpflanzen?

Es steht dir frei, die neuen Pflanzen vor Ort im Fachgeschäft zu erwerben oder die dekorativen Balkonpflanzen online zu bestellen. Vor dem Kauf sollte man sich die Auswahl genau ansehen und sich umfassend über die Eigenschaften der Gewächse informieren.

Der Beginn des Frühjahrs ist die ideale Zeit für den Erwerb neuer Pflanzen für Beete und Balkone. Ab März steigen die Außentemperaturen und das trübe Wetter weicht dem frühlingshaften Sonnenlicht. Das Einpflanzen von Setzlingen steht unter solchen Umständen unter einem guten Stern. Sobald das milde Wetter keine Frosteinbrüche mehr zulässt, ist die Zeit reif für neue 'Bewohner' auf dem Balkon oder im Garten.