Zur Feier des Frühjahrs - Ostereier Deko kaufen und das Fest einläuten

Ostern ohne Deko Ostereier ist wie Weihnachten ohne geschmückten Tannenbaum. Die zierlichen Weidenkätzchen machen gleich viel mehr her, wenn farbenfrohe Deko Eier an ihren Zweigen baumeln. Darüber hinaus eignen sich die Ostereier auch ohne Grün als wunderschöne Zimmerdekoration. Hier findest du heraus, welche Bedeutung den Eiern zukommt und wie man sie auf Tischen oder Regalen wirkungsvoll in Szene setzt.

Was soll das Ei zu Ostern symbolisieren?

Das Aufhängen von bunten Deko Eiern oder das Verschenken von Eiern aus Schokolade hat einen religiösen Hintergrund: Mit seiner runden Form erinnert das Ei an den Stein, mit dem das Grab Jesu am Karfreitag verschlossen wurde. Darüber hinaus geht aus einem Ei neues Leben hervor. Aus diesem Grund steht es symbolisch für die Auferstehung von Jesus Christus.

Dekoeier bestehen aus Glas, Porzellan, lasiertem Keramik oder Kunststoff. Ab März sieht man die ersten Ostereier in Gärten oder auf Fensterbänken. In der Regel bleiben sie bis zum Ostermontag an Ort und Stelle, wobei viele Eigenheimbesitzer die kleinen Schmuckstücke bis zum Weißen Sonntag (dem ersten Sonntag nach den Ostertagen) als Dekoration verwenden.

Wie dekoriert man Ostereier Deko am besten?

Farbige Ostereier eröffnen dir viele verschiedene Variationsmöglichkeiten, wenn sie als Schmuck für Wohnräume verwendet werden.

Lange Zweige lassen sich in einer schönen großen Vase platzieren und mit Anhängern in Eiform verzieren. Wer mehrere Blumenvasen mit einem geringeren Fassungsvermögen besitzt, hat ebenfalls Glück: Die kleinen Gefäße finden auf Anrichten oder Regalen Platz. Auch sie lassen sich mit frischen Pflanzenzweigen bestücken, die über die Osterfeiertage zu blühen beginnen.

Die Deko Ostereier brauchen nicht unbedingt eine Pflanze an ihrer Seite, um bei der Kaffeetafel alle Blicke auf sich zu ziehen. Als EinzelstĂĽcke auf dem Esstisch, in Osternestern oder in einer ungenutzten, aber gut sichtbaren Nische auf der Kommode bringen sie frische Farbe ins Spiel.

Braune Eier als Anhänger für Zweige wirken trotz ihrer farblichen Schlichtheit besonders zeitlos. Naturbelassene Materialien wie Stroh, Heu oder Gras lassen sich als Rohstoffe für selbst hergestellte Nester aufbrauchen. Solche kunstvollen Objekte benötigen einen trockenen Standort, damit sich kein Schimmel bildet. Auf einem Bett aus grünem Moos oder Schnittblumen liegen die Ostereier weich und werden ganz nebenbei vor Kerben geschützt.

Welche Pflanzen lassen sich mit Ostereiern stilvoll kombinieren?

Mit dem Osterfest beginnt die Frühjahrszeit und die Pflanzen erwachen zu neuem Leben. Diese Gewächse passen wunderbar zur österlichen Dekoration:
  • Tulpen
  • Osterglocken
  • Moos in unterschiedlichen GrĂĽntönen
  • Weidenkätzchen
  • Hyazinthen
  • Veilchen
  • Primeln
  • StiefmĂĽtterchen
  • Narzissen

Aus diesen Frühlingsblumen lassen sich üppige Sträuße binden, die zusammen mit den Deko Eiern in einer Vase oder auf einer flachen Schale aus transparentem Glas arrangiert werden. Wenn du den Blumenstrauß in einer Vase dekorierst, empfiehlt sich ein Wasserwechsel in einem Abstand von 2 bis 3 Tagen. Das Hinzufügen von Blumenfrische in Pulverform ist eine wertvolle Nahrung für die Frühjahrsgewächse. So bleiben die Pflanzen frisch und rücken die bunten Ostereier ins rechte Licht.