Luftreinigende Pflanzen

Atme auf: Deine persönlichen Luftreinigungs-Profis

Diese luftreinigenden Pflanzen um dich zu haben, ist fast wie eine Mund-zu-Mund-Beatmung. Spürst du die Reinheit, die mit jedem Atemzug in deine Lungen fließt? Schmeckt dein Ingwertee, leicht abgekühlt an der gefilterten Luft, nicht doppelt so gut? Bald brauchst du nicht mal mehr Fenster! Aber ernsthaft, ab jetzt kannst du mit gutem Gewissen die Luftreinigung an diese Pflanzen abgeben. Sie sind so dermaßen engagiert – wenn sie sich bewegen könnten, würden sie glatt Yoga mit dir machen.

Wie funktionieren luftreinigende Pflanzen?

Pflanzen sind lebendige Luftreinigungsanlagen, denn sie nehmen aus der Umgebungsluft CO2 auf und wandeln ihn in Sauerstoff um. Darüber hinaus können einige Zimmerpflanzen jedoch noch mehr für dein Wohlbefinden tun. Sie sind beispielsweise in der Lage, die Luftfeuchtigkeit zu verbessern, was gerade im Winter bei trockener Heizungsluft in Räumen wichtig ist. Außerdem nehmen manche Pflanzenarten Schadstoffe auf und binden sie. Solche Schadstoffe gelangen unter anderem aus Farben, Lacken, Möbeln, Plastik und Klebstoffen in die Luft. Sie können schlimmstenfalls zu Kopfschmerzen und Schwindel führen. Mit einer geschickten Auswahl kannst du durch Pflanzen für gute Luft sorgen und Zuhause frei durchatmen. Viele luftreinigende Zimmerpflanzen sind übrigens sehr pflegeleicht und benötigen nur wenig Aufmerksamkeit von dir. Regelmäßiges Gießen und gelegentliches Düngen reichen ihnen aus, um dich mit frischer, sauberer Luft zu beschenken.

Wie viele luftreinigende Pflanzen notwendig sind, um das Raumklima zu verbessern, hängt von der Art und Größe des Raumes und der Pflanzen ab. Als Faustregel gilt: pro neun Quadratmeter Raumfläche eine sauerstoffspendende Zimmerpflanze. Je größer die einzelnen Pflanzen sind, desto mehr Auswirkungen hat das auf das Klima und die Luftqualität in deinem Zuhause. Als Standort eignen sich vor allem dein Schlafzimmer und Wohnzimmer, da du dich hier besonders viel aufhältst.

Beliebte luftreinigende Zimmerpflanzen

Wenn du dir luftreinigende Pflanzen anschaffen möchtest, gehört der Bogenhanf unbedingt auf deine Einkaufsliste. Er ist besonders pflegeleicht, gedeiht ideal an einem sonnigen Standort und kann dank großer Blattoberfläche viele Schadstoffe aufnehmen. Zu den Zimmerpflanzen, die besonders effektiv Giftstoffe aus der Luft filtern, gehört die Friedenslilie. An einem Standort mit indirektem Lichteinfall ist sie einerseits eine Luftreinigungsanlage und andererseits ein attraktiver Blickfang. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Hunde oder Katzen in deinem Haushalt leben, denn für sie ist die Friedenslilie giftig.

Mit der Efeutute als schnell wachsender Kletterpflanze bringst du einen grünen Farbtupfer in den Raum und verbesserst gleichzeitig das Raumklima. Zu den sauerstoffspendenden Zimmerpflanzen zählt ebenso die Pflanzenart Monstera deliciosa, auch Fensterblatt genannt. Ein Ficus absorbiert unter anderem Xylol und Formaldehyd, was die Luft in Räumen verbessert. Ebenfalls in die Kategorie luftreinigende Zimmerpflanzen gehören Strelitzien, Korbmaranthe, Mondblumen, Spathyphyllum, Kentia-Palmen, Orchideen, Dieffenbachie und Chrysanthemen. Hier kannst du luftreinigende Zimmerpflanzen kaufen und damit für ein besseres Raumklima sorgen. Suche dir jetzt online deine neuen Pflanzenlieblinge als praktische und dekorative Luftverbesserer aus!