Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

Trauerblumen für einen würdevollen Abschied

Sich endgültig zu verabschieden, fällt niemals leicht. In der Zeit der Trauer sind wir mit den Gedanken bei dem Verstorbenen, erinnern uns an gemeinsam erlebte Momente und sind natürlich auch mit unseren Gefühlen beschäftigt. Die organisatorischen Dinge, die mit einer Beerdigung einhergehen, verlangen dennoch unsere Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen zumindest die Wahl der passenden Trauerblumen leichter machen.

Welche Blumen stehen für den Tod?

„Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken“ – diesen Spruch haben Sie vielleicht auch als Kind in ein Poesiealbum geschrieben. Tatsächlich sind gerade diese drei Sorten eine sichere Wahl für eine Bestattung oder die Beileidsbekundung. Dabei stehen Nelken symbolisch für Freundschaft, aber auch für die göttliche und menschliche Liebe. Tulpen hingegen symbolisieren die Vergänglichkeit allen Lebens, erinnern uns aber auch an die Schönheit des Verstorbenen und an die Zuneigung, die wir empfinden.

Rosen: Welche Farbe für die Beerdigung?

Rosen sind unglaublich vielfältig und passen zu vielen Anlässen. Daher ist es wichtig, die Farbe entsprechend anzupassen. Dunkelrote Rosen sind ein Zeichen der Liebe und finden daher fast überall Platz. Wenn Sie Rosen als Trauerblumen wählen, setzen Sie jedoch mit weißen oder gar schwarzen Rosen ein noch klareres Zeichen. Dabei steht das Weiß für Reinheit und Unschuld, weswegen sie die erste Wahl für die Bestattung eines Kindes sind. Schwarze Rosen machen die Verzweiflung und die Trauer, die mit einem Trauerfall einhergehen, auch farblich sichtbar.

Trauerblumen für die Kirche: Narzissen

Die Narzisse ist eine Frühlingsblume und symbolisiert das Leben und den Neuanfang – im Gegenzug aber auch den Schlaf und den Tod, die beide überwunden werden. Für gläubige Menschen ist sie eng mit der Wiederauferstehung verknüpft und spendet daher Trost in Zeiten des Abschieds. Mit der Narzisse signalisieren Sie: Unser Abschied ist nicht von Dauer.

Trauerblumen, die zum Verstorbenen passen

Bei aller Symbolik gilt natürlich: Wenn Sie wissen, welche Trauerblumen der Verstorbene sich gewünscht hätte, sind Sie damit immer auf der sicheren Seite. Auch farbenfrohe Sträuße in kräftigen Farben werden bei Beerdigungen immer beliebter. Sie sollen zeigen: Auch wenn wir Abschied nehmen, erinnern wir uns an die schönen Momente. Lassen Sie sich daher von der zugeschriebenen Bedeutung nicht einengen, sondern folgen Sie Ihrem Gefühl. Bei Blume2000.de finden Sie die passenden Trauerblumen, mit denen Sie Trost spenden und Ihre Anteilnahme ausdrücken.