Wachsflower

Wie es aussieht, befinden sich derzeit keine passenden Produkte in unserem Sortiment .. Stöber doch in den aktuellen Highlights der Saison!

Jetzt entdecken

Wunderschöne Wachsflowers bestellen

Die Wachsflower (auch „Waxflower“ oder „Wachsblume“ genannt) gehört zur Familie der Myrtengewächse. Sie ist heimisch im Westen Australiens und im Süden Asiens, mittlerweile aber auch in anderen Teilen Asiens und auch Amerikas verbreitet. Die etwa 30 Arten der immergrünen Sträucher werden 2 m bis 4 m hoch. Die Wachsflower überdauert die Trockenzeit, indem sie Wasser in ihren fleischigen Blättern speichert. Deren nadelartige Form sorgt dafür, dass kaum Wasser verdunstet. Die Blütezeit reicht etwa von März bis April. Die Blüten der Wachsflower können weiß, aber auch rosa oder violett sein. Auch mehrfarbige Arten kommen vor.

Steckbrief

Herkunft
Westaustralien, Südasien
Familie
Myrtengewächse
Blütezeit
Standort
Warm und sonnig
Symbolik
Glückliche Ehe
Farbe
Entdecke die verschiedenen Farbvariationen dieser Sorte und anderer Blumen in unseren Farbwelten:
Weiß
Rosa
Lila

Wachsflower: Standort und Pflege

Die Wachsflower wächst wild in Küstennähe, in Wäldern und auf Felsen. Sie braucht einen trockenen Boden und das ganze Jahr über (im Sommer) heiße und (im Winter) milde Temperaturen. Zwar gibt sie sich mit normaler Blumenerde zufrieden, doch ihre Ansprüche an den Standort sorgen dafür, dass sie sich in Mitteleuropa nur als Kübelpflanze eignet und den Winter im beheizten Gewächshaus verbringen muss. Unter 5 Grad dürfen die Temperaturen nicht fallen, außerdem braucht die Wachsflower immerzu volle Sonne, Wärme und einen Schutz vor Wind und Regen. Jedoch ist sie als ansehnliche Schnittblume auch einfacher zu haben.
Blütezeit
Die Wachsflower blüht im Frühling von März bis April und ihr Name bezieht sich auf die wachsartigen überzogenen Blütenblätter.
Beliebtheit
Wachsflowers haben einen frischen Duft, der nach Zitronengras riecht und sie gelten auch als beliebte Begleiter von Schnittblumen.
Fakten
Diese aus Australien stammende Pflanze kommt mit Trockenzeiten gut zurecht. Sie kann Wasser in ihren Blättern speichern und die nadelartige Form schützt vor dem Austrocknen.

Die Wachsflower als Schnittblume

Ihren Namen trägt die Wachsflower oder Wachsblume, weil ihre Blütenblätter aussehen, als seien sie aus Wachs oder auch Porzellan modelliert. Letzteres hat ihr auch den Namen „Porzellanblume“ eingebracht. Mit botanischem Namen heißt die Wachsflower „Hakiges Chamelaucium“. Die dicken Blätter enthalten ätherische Öle, die beim Zerreiben einen Zitrusduft verströmen. Die Wachsflower ist nicht nur ein schönes Geschenk, sie ist auch ein geschätzter Bestandteil in Sträußen. Besonders bei Hochzeiten ist sie gern gesehen, vor allem in ihrer australischen Heimat. Denn die Wachsflower ist ausgesprochen ausdauernd und lange haltbar und steht somit als Symbol für eine lange und glückliche Ehe. Noch dazu passen die dezenten Farben der Wachsflower perfekt zu solch festlichen Anlässen, sie eignen sich natürlich aber ebenso für einen einfacheren Blumenstrauß zum Geburtstag oder als Dankeschön.