Blume2000.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.
Kontakt+49 (0) 40 226 363 27 | MO. - SA. VON 8:00 - 20:00 UHR

Distel

Die Distel zählt allgemein mit zur Familie der Korbblüter und begeistern uns mit ihrer Erscheinung in den verschiedensten Arten und Gattungen. Beispielsweise ist die blühende Kugeldistel ein echter Blickfang in jedem grünen Staudenbeet. Mit ihrer leicht silber und blau schimmernden Farbe verzaubert die Distel ihren Betrachter. Leider wird die Distel häufig nur als widerspenstiges Unkraut abgestempelt. Dabei ist sie wirklich eine unterschätzte Schönheit. Einige Arten, wie beispielsweise der Alpen-Mannstreu oder die Purpur-Kratzdistel sind ein einzigartiges Highlight im Blumenstrauß und halten sich, gerade weil sie so robust und unempfindlich sind, lange frisch. Ihre Blütezeit ist von Mitte April bis in den Oktober hinein, sodass man sich einige Monate an ihrer Blüte erfreuen kann.

Der Name stammt aus dem indogermanischen und bedeutet so viel wie „spitz“ oder „stachelig“ und beschreibt das Aussehen der Distel wohl sehr treffend, denn um ihre runden Blütenköpfe herum besitzt die Distel stachelige Blätter.

Die Distel als echte Bereicherung

Nicht nur fürs Auge ist die Distel ein echtes Highlight - auch für Insekten sind sie eine wahre Bereicherung. Die Distel eignet sich daher hervorragend als vielfältige Gartenbepflanzung und bringt neben ihrem einzigartigem Erscheinungsbild auch einen echten Mehrwert für die Natur mit sich. Ebenso ist sie etwas ganz besonderes in jedem Sommer- oder Herbststrauß. Sie verleiht jedem Blumenstrauß einen rustikalen Charme. Stellen Sie Ihren Blumenstrauß mit Disteln auf Ihren Balkon, so können Sie das bunte Treiben von Bienen und Hummeln wunderbar beobachten.

Besonders hervorzuheben sind die prachtvollen Edel-Disteln. Vor allem die folgenden Arten erfreuen sich in Blumensträußen und Gärten immer größerer Beliebtheit:

  • Kugeldisteln (Echinops)
  • Blaue Kugeldisteln (Echinops bannaticus)
  • Elfenbeindisteln (Eryngium giganteum)
  • Stacheliger Bärenklau (Acanthus spinosus)
  • Purpur-Kratzdistel (Cirsium rivulare atropurpureum)
  • Färberdisteln (Carthamus tinctorius)
  • Mannstreu (Eryngium alpinum)
  • Mariendistel (Silybum marianum)

Bedeutung der Distel

Die Distel zählt neben den Lilien und Rosen zu den am häufigsten vorkommenden Wappenblumen. Beispielsweise ist sie die Nationalblume Schottlands und ziert deren Landeswappen. Diesen Ursprung verdankt die Gattung auch ihrem Namen „Schottische Distel“. Gerade durch die Eigenschaft der Distel eine sehr wehrhafte und starke Pflanze zu sein steht sie schon seit Jahrhunderten als Widerstandszeichen. Aber auch hierzulande ziert so manche Distel das ein oder andere Stadtwappen. Zum Beispiel findet sich die symbolhafte Darstellung einer Silberdistel im Wappen von Egenhausen wieder.


Steckbrief

Herkunft: Nordamerika, Eurasien, Afrika
Familie: Korbblütler
Farbe: Von Weiß, über Rot bis hin zu Violett
Blütezeit: April bis Oktober
Lage: Sonnig und trocken
Symbolik: Kratzbürstigkeit, Abwehr, Unabhängigkeit